Was ist die Stiftung bridge - Bürgerrechte in der digitalen Gesellschaft?

 

Sie ist eine Treuhandstiftung unter dem Dach der Bewegungsstiftung. Beide Stiftungen lassen sich - wie auch zukünftige Stiftungen unter dem Dach der Bewegungsstiftung - von der Maxime leiten, dass wichtige Impulse zu einer progressiven gesellschaftlichen Veränderung von sozialen Bewegungen ausgehen. Sie stimmen daher in ihren Zielen, Methoden und Prinzipien der Förderung überein.

Die Stiftung bridge nimmt dabei aber ein gesellschaftliches Problemfeld besonderer Bedeutung auf: die Bürgerrechte in der digitalen Gesellschaft, siehe auch "Warum bridge?" und der Film zur Stiftung bridge.

Bis die Stiftung bridge über einen eigenen Stiftungsrat verfügt - dazu ist eine Größe von 2,5 Mio Euro Stiftungsvermögen notwendig - nutzt sie den Rat der Bewegungsstiftung. Der Stiftungsrat der Bewegungsstiftung entscheidet in allen wichtigen Fragen, der Beirat der StifterInnen und die Versammlung der geförderten Projekte geben Empfehlungen dazu ab. Auf Wunsch der Stifterinnen und Stifter von bridge, kann die Stiftung bridge einen eigenen Beirat der Stifter und Stifterinnen einrichten, bis dahin ist der Beirat von bridge identisch mit dem der Bewegungsstiftung.

Der Gründungsstifter hat bei Entscheidungen des Stiftungsrates in strittigen Fällen der Geldanlage, der Verwendung der Mittel, sowie bei Satzungsänderungen das Vetorecht. Er ist über den Beirat der StifterInnen auch an den Empfehlungen beteiligt, die der Stiftungsrat erhält und hat somit ein Vorschlagsrecht.

Ausführlich steht dies alles in der Satzung.

Newsletterabo

Der Newsletter der Bewegungsstiftung informiert Sie auch über die aktuelle Arbeit der Stiftung bridge.

Impressum


Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:

stiftung bridge - Bürgerrechte in der digitalen Gesellschaft
c/o Bewegungsstiftung
Artilleriestr. 6
27283 Verden

Fon: 04231 95 75 40
Fax: 04231 95 75 41

info (bei) bewegungsstiftung.de

Bitte " (bei) " durch @ ersetzen.


In Zusammenarbeit mit
Logo: Bewegungsstiftung