Protest für Bürgerrechte bei der Freiheit-statt-Angst-Demo in Berlin. Foto: Fabian Kurz, CC BY SA 2.0

Was ist bridge?

Die Stiftung bridge ist eine Treuhandstiftung unter dem Dach der Bewegungsstiftung. Beide Stiftungen sind überzeugt: Soziale Bewegungen sind wichtige Motoren für gesellschaftlichen Fortschritt. Deshalb unterstützen sie deren Arbeit durch Zuschüsse und Beratung. Die Stiftung bridge und die Bewegungsstiftung stimmen in ihren Zielen, Methoden und Prinzipien der Förderung überein.

Die Stiftung bridge konzentriert sich dabei auf einen konkretes gesellschaftliches Thema: die Bürgerrechte in der digitalen Gesellschaft (Siehe dazu auch den folgenden Abschnitt "Warum bridge?" und der Film zur Stiftung bridge).

Bis die Stiftung bridge über einen eigenen Stiftungsrat verfügt, nutzt sie den Rat der Bewegungsstiftung. Der Stiftungsrat der Bewegungsstiftung entscheidet in allen wichtigen Fragen. Der Beirat der StifterInnen und die Versammlung der geförderten Projekte geben Empfehlungen dazu ab.

Der Gründungsstifter hat bei Entscheidungen des Stiftungsrates in strittigen Fällen der Geldanlage, der Verwendung der Mittel, sowie bei Satzungsänderungen das Vetorecht. Er ist über den Beirat der StifterInnen auch an den Empfehlungen beteiligt, die der Stiftungsrat erhält und hat somit ein Vorschlagsrecht.
Ausführlich steht dies alles in der Satzung.

Warum bridge?

Moderne Informationstechnologien sind in unserem Alltag allgegenwärtig: Kommunikation per E-Mail und Handy, smarte Lautsprecher und Fahrzeuge, elektronische Bezahlung mit EC-Karte, RFID-Chips als Preisetikett auf vielen Waren. All dies basiert auf der Verarbeitung digitaler Daten. Neben den großen Chancen, die diese technologische Revolution bietet, gibt es eine Reihe ernstzunehmender Gefahren.

Digitale Kommunikation eröffnet Staat und Wirtschaft völlig neue Möglichkeiten der Auswertung, Überwachung und Zensur. Die Liste der staatlichen Überwachungsinstrumente ist lang: Online-Durchsuchung, Video-Überwachung, Vorratsdatenspeicherung, biometrische Merkmale im Reisepass. Dazu kommen Datensammlungen von Unternehmen, die unter den Vorzeichen der Gewinnmaximierung möglichst viele Informationen über uns speichern.

Informationelle Selbstbestimmung schützen

Die Risiken, die entstehen, wenn wir unsere informationelle Selbstbestimmung aufgeben, sind sehr groß. Jede Information, die heute über uns gespeichert wird, kann in Zukunft für Zwecke genutzt werden, von denen wir heute noch keine Ahnung haben. Deshalb unterstützt die Stiftung bridge Initiativen für die Wahrung und Ausweitung der informationellen Selbstbestimmung. Es muss weiterhin möglich sein, anonym zu kommunizieren und ohne Datenspuren einzukaufen, sich zu informieren und zu reisen.

Via Internet sind Unmengen an Informationen schnell und günstig verfügbar - aktuelle Nachrichten ebenso wie freie Software, Filme oder wissenschaftliche Daten. Doch diese Möglichkeiten werden immer weiter eingeschränkt. Dabei ist der freie Zugang zu Wissen die Voraussetzung für den Fortschritt der Wissenschaft und die Entwicklung unserer Demokratie. Wirtschaftsunternehmen arbeiten kontinuierlich an der Ausweitung geistiger Monopolrechte und gewinnen so immer mehr Kontrolle über unser gemeinsames Wissenserbe, die Wissensallmende. Die Stiftung bridge fördert deswegen Kampagnen, die sich dafür stark machen, dass Wissen frei zugänglich und frei nutzbar ist.


Die Rolle der Stiftung bridge


Die Stiftung bridge will soziale Bewegungen unterstützen, die zu den angerissenen Themen arbeiten. Gesellschaftliche Entwicklungen dieser Tragweite müssen von Menschen angegangen werden, die gemeinsam für ein Ziel streiten und die nicht den Zwängen von Unternehmen oder der Tagespolitik unterliegen. Nur so können Lösungen erarbeitet werden, die den Menschen auch gerecht werden.

Die Stiftung bridge möchte einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen mit Ideen diese auch verwirklichen können. Dazu benötigt die Stiftung weiter neue ZustifterInnen und Ihre Mithilfe. Falls wir Sie neugierig gemacht haben, können Sie hier Informationen anfordern. Eine Zustiftung oder Spende ist steuerlich absetzbar.