Interessantes und wichtiges


Links zu Initiativen

Attac AG Wissensallmende
http://www.attac.de/wissensallmende
Die AG »Wissensallmende und Freier Informationsfluss« befasst sich in drei Unter-Arbeitsgruppen (Digital, BioAgrarPharma und Information Society) mit den Problemen der Gesellschaft, im Hinblick auf den Wandel zu einer »Informationsgesellschaft«.

BigBrother Awards Deutschland
http://www.bigbrotherawards.de
Die BigBrotherAwards Deutschland wurden ins Leben gerufen, um die öffentliche Diskussion um Privatsphäre und Datenschutz zu fördern - sie sollen missbräuchlichen Gebrauch von Technik und Informationen aufzeigen.

Bundestux - Pinguine ins Amt!

http://www.bundestux.de
Kampagne & Portal zum Thema Linux in die Verwaltungen.

Chaos Computer Club
https://www.ccc.de
Homepage des Chaos Computer Club

DVD - Deutsche Vereinigung für Datenschutz

http://www.datenschutzverein.de
Die DVD ist eine unabhängige Bürgerrechtsvereinigung, die sich für Datenschutzbelange in Deutschland und Europa einsetzt.

Eurolinux Alliance
http://eurolinux.ffii.org
Europäische Kampagne gegen Softwarepatente.

FifF e.V.
http://www.fiff.de
Forum Informatikerinnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V.

FITUG e.V.
http://www.fitug.de
Förderverein InformationsTechnik Und Gesellschaft e. V.

FFII e.V.
http://www.ffii.org
Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V.

Foebud e.V.

http://www.foebud.de
Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e.V.

FoG:IS
http://www.fogis.de
Forschungsgruppe Informationsgesellschaft und Sicherheitspolitik (FoG:IS)

Free Software Foundation Europe

http://www.fsfeurope.org
Stiftung zur Förderung von Freier Software in Europa.

freifunk.net
http://freifunk.net
Freie (WLAN)Netze für freie Bürger.

IfrOSS

http://www.ifross.de
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software.

Institut für Bürgerrechte & öffentliche Sicherheit

https://www.cilip.de
Institut für Bürgerrechte & öffentliche Sicherheit e.V., dort auch die regelmässige Zeitschrift 'Bürgerrechte und Polizei/CILIP': Berichte, Analysen, Nachrichten zu den Themen Polizei, Geheimdienste, Politik "Innerer Sicherheit" und Bürgerrechte.

International Center for Information Ethics (ICIE)

http://icie.zkm.de
Das ICIE beschäftigt sich akademisch mit Informationsethik.

Links zur Wissensgesellschaft

http://www.wissensgesellschaft.org
Umfangreiche Online-Ressource der Heinrich Böll Stiftung zum Themenkomplex Wissensgesellschaft.

Linuxtag e.V.
http://www.linuxtag.org
Der Linuxtag e.V. organisiert die grösste europäische Messe für Linux, Freie Software und Open Source.

Netzwerk Neue Medien e.V.
http://www.netzwerk-neue-medien.org
Das Netzwerk Neue Medien e.V. agiert mit dem Ziel, die öffentliche Diskussion um gesellschaftspolitische Aspekte der Neuen Medien zu stärken und die politischen Prozesse kritisch zu begleiten.

Netzwerk Freies Wissen e.V.

http://www.wissensallmende.de
Netzwerk freies Wissen ist eine Nichtregierungs-Organisation (NGO), die sich für einen besseren Interessenausgleich zwischen den Inhabern geistiger Monopolrechte und der Allgemeinheit einsetzt.

ODEM
http://www.odem.org
Eine Plattform zur Veranstaltung von Online-Demonstrationen und Initiative zur Wahrung der Menschen- und Grundrechte in einem freien Internet.

Protect Privacy e.V.

http://www.againsttcpa.com/protectprivacy.html
Verein für digitale Grundrechte

Quintessenz

http://www.quintessenz.at
Österreichische Initiative zur Erhaltung von Bürgerrechten in der Informationsgesellschaft.

Rettet die Privatkopie!

http://www.privatkopie.net
Initiative zur Rettung der Privatkopie im digitalen Zeitalter.

Rote Karte für Internet Schnüffler

http://www.datenschutzzentrum.de/material/themen/rotekarte/index.htm
Kampagne gegen Vorratsdatenspeicherung im Internet und in der Telekommunikation

Was ist Freie Software?

http://www.gnu.org/philosophy/free-sw.de.html
Definition des GNU-Projektes.

World Summit on the Information Society

http://www.worldsummit2003.de
Deutschsprachiges Informationsportal der Heinrich Böll Stiftung zum UN-Weltgipfel zur Informationsgesellschaft (WSIS).

Nach oben

News

netzpolitik.org
http://www.netzpolitik.org
Viel gelesenes und beachtetes Weblog. Aus der Selbstdarstellung: "netzpolitik.org ist ein Weblog über die Themen der Informationsgesellschaft. netzpolitik.org ist nicht neutral, sondern steht klar auf der Seite der 'Open Source - Revolution' und setzt sich für mehr Bürgerrechte im digitalen Zeitalter ein.

q/depesche
http://www.quintessenz.at/cgi-bin/index?funktion=qdepesche
Freier Newsletter zu den Themen elektronische Überwachung, Zensur, Copyright und Copyleft und Anverwandtem erscheint [nahezu] täglich seit April 1998 bei Quintessenz.at.

Telepolis
http://www.telepolis.de
Kritisches deutschsprachiges Onlinemagazin für Netzkultur und Netzpolitik

Netzkritik.de
http://www.netzkritik.de
Ein deutsches Online-Magazin über die Entwicklung neuer Medien, ihrer Macher, ihrer Verhinderer und ihrer gesellschaftlichen Wirkung.

Heise-Newsticker
http://www.heise.de
Ständig aktualisierter Newsticker für IT und Netzpolitik.

ORF Futurezone
http://www.futurezone.at
Österreichischer Newsticker zu IT & Netzpolitik.

Pro-Linux
http://www.pro-linux.de
Umfangreiches Onlinemagazin zum Thema Linux, Freie Software und Open Source.

Nach oben

 

Bücher

Bürgerrechte im Netz
http://www.bpb.de/publikationen/UZX6DW,0,0,B%FCrgerrechte_im_Netz.html
Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe (Bd. 382)
Christiane Schulzki-Haddouti, 368 Seiten, Bestellnummer 1382, Bereitstellungspauschale 2,00 Euro

Die Politik der Infosphäre
http://www.bpb.de/publikationen/MDW6DP,0,0,Die_Politik_der_Infosph%E4re.html
Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe (Bd. 386)
Konrad Becker u.a., 272 Seiten, Bestellnummer 1386,
Bereitstellungspauschale 2,00 Euro

Freie Software - zwischen Privat- und Gemeineigentum

http://www.bpb.de/publikationen/01725746913107258150366106918160,0,0,Freie_Software_zwischen_Privat_und_Gemeineigentum.html
Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe
Volker Grassmuck 440 Seiten, Bestellnummer 2124,
Bereitstellungspauschale 2,00 Euro

MedienTerrorKrieg - Zum Kriegsparadigma des 21. Jahrhunderts

http://www.dpunkt.de/buecher/3-88229-199-0.html
Goedart Palm / Florian Rötzer (Hrsg.); Heise-Verlag, ISBN: 3-88229-199-0; 293 S.

Netzpiraten - Die Kultur des elektronischen Verbrechens

http://www.dpunkt.de/buecher/3-88229-188-5.html
A. Medosch, J. Röttgers (Hrsg.); Heise-Verlag, ISBN: 3-88229-188-5; 192 S.

Lawrence Lessig: Code und andere Gesetze des Cyberspace
http://www.konradlischka.de/nhproben317.htm
ISBN-13: 9783827004048, Berlin Verlag, Berlin 2001, 493 S.

William W. Fisher III: Promises to Keep - Technology, Law, and the Future of Entertainment
http://www.promises-to-keep.org/
Wichtige Publikation, in der eine Welt des DRM, eine Welt mit staatlich gelenkter Kulturindustrie und eine Welt mit "Kulturflatrate" verglichen werden.
Stanford Law and Politics, Stanford, California 2004, ISBN 0804750130, 352 p.

Lawrence Lessig: The Future of Ideas - The Fate of the Commons in a Connected World
http://the-future-of-ideas.com/
In The Future of Ideas, Lawrence Lessig explains how the Internet revolution has produced a counterrevolution of devastating power and effect.
Random House, New York 2001, ISBN: 0375505784, 320 p.

Privat! - Kontrollierte Freiheit in einer vernetzten Welt

http://www.dpunkt.de/buecher/3-936931-01-1.html
Ralf Grötker (Hrsg.); Heise-Verlag, ISBN: 3-936931-01-1; 252 S.

PGP Pretty Good Privacy - Der Briefumschlag für Ihre elektronische Post
http://www.foebud.org/texte/publish/pgp.html
C. Creutzig, A. Buhl, P. Zimmermann; Art d´Ameublement,
ISBN: 3-9802182-9-5; 304 S.

Schwarzbuch Datenschutz
https://shop.foebud.org/product_info.php/products_id/149
Herausgegeben ist das Buch von Rena Tangens und padeluun. Beide haben den FoeBuD e.V. mit begründet und organisieren seit dem Jahr 2000 federführend die BigBrotherAwards Deutschland.
Das "Schwarzbuch Datenschutz" versammelt eine Auswahl der heftigsten Datenkraken aus sechs Jahren BigBrotherAwards. Ergänzungen und updates runden das Kabinet des Schreckens ab. Und doch macht das Buch Mut, sich zu engagieren. Wirken und beim Wirken mitwirken, ist das Motto. Ein umfänglicher Index hilft beim Suchen. Das Buch munitioniert und motiviert und sollte auf keinem Nachttisch fehlen.
ISBN: 3894014946, 192 Seiten, broschiert, Edition Nautilus, Hamburg

Vom Ende der Anonymität - Die Globalisierung der Überwachung

http://www.dpunkt.de/buecher/3-88229-192-3.html
Christiane Schulzki-Haddouti (Hrsg.); Heise-Verlag, ISBN: 3-88229-192-3; 208 S.

Nach oben

 

Sonstige Publikationen

Studie: P2P-Flatrate ist juristisch und ökonomisch machbar
A Feasibility Study regarding a system of compensation for the exchange of works via the Internet (Studie als PDF-Datei)
Die Initiativen privatkopie.net und das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) haben ein Gutachten, das am Lehrstuhl des französischen Rechtsprofessors André Lucas entstand ins Englische übersetzt und somit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit der Studie werden den Gegnern einer neuen Vergütungspauschale zur Freigabe der Tauschbörsennutzung wichtige Argumente aus der Hand genommen.

Why You Should Distrust „Trusted Computing“
http://world-information.org/wio/wsis/2003/Texts/1071757462
Volker Grassmuck in World-Information.Org InfoPaper for the World Summit on the Information Society (WSIS) in Geneva, December 2003

Prokla 126: Wissen und Eigentum im digitalen Zeitalter
http://www.dampfboot-verlag.de/buecher/326-3.html
Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaften

Der zweite Korb dient der Allgemeinheit! Für ein „Gesetz zur Sicherung der Nutzerrechte und einer fairen Pauschalvergütung in der Informationsgesellschaft."
http://waste.informatik.hu-berlin.de/Grassmuck/Texts/2korb-urhg.html
Beitrag von Volker Grassmuck auf dem Symposion „Urheberrecht in der Informationsgesellschaft. Auftakt zum zweiten Korb" des Bundesministeriums der Justiz in Zusammenarbeit mit dem Institut für Urheber- und Medienrecht
16. September 2003, Literaturhaus, München

Digitalisierung des Alltags
http://www.bpb.de/publikationen/BNQ07J,0,0,Digitalisierung_des_Alltags.html
Die Verwendung von Informationstechnologie in Alltagsgegenständen avanciert zur Revolution des 21. Jahrhunderts. Neben Chancen lauern Gefahren, vor allem hinsichtlich der Datensicherheit. Wenn Computersysteme beginnen, sich "selbständig" zu vernetzen und drahtlos Informationen auszutauschen, ist Vorsicht geboten. Eine fundierte Technikfolgenabschätzung ist unerlässlich, die auf Elemente der traditionellen Ethik zurückgreift.
APUZ 42/2003, Bundeszentrale für politische Bildung

Medien und Politik
http://www.bpb.de/publikationen/PJI73L,0,0,Medien_und_Politik.html
Christoph Dowe und Alfredo Märker leuchten das Themenspektrum des WSIS 2003 aus. Die digitale Kluft, der weltweit ungleiche Zugang zu den neuen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten und die äußerst unterschiedliche elektronische "literacy" innerhalb eines Landes stellen große Herausforderungen an die Demokratie. "Digitale Bürgerrechte" und die Furcht vor einem übermächtigen Überwachungsstaat scheinen indes kaum eine Rolle zu spielen.
APUZ 49-50/2003, Bundeszentrale für politische Bildung

Das Ende des Allzweck-Computers steht bevor.
http://waste.informatik.hu-berlin.de/Grassmuck/Texts/drm-fiffko.html
Die Datenherren planen die Aufrüstung des Cyberspace zu einer Welt des totalen "Digital Restrictions Management".
Volker Grassmuck für FIfF-Kommunikation 4/2002

Save Privacy - Grenzverschiebungen im digitalen Zeitalter
http://www.boell.de/downloads/medien/save_privacy_reader.pdf
Reader eines Kongresses der Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit dem Netzwerk Neue Medien e.V.

Wem gehört das Wissen? Geistiges Eigentum im Zeitalter des Internets
http://www.boell.de/downloads/medien/wemwissen.pdf
Reader einer Tagung der Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit dem Netzwerk Neue Medien e.V.

Digitales Urheberrecht - Zwischen "Information Sharing" und "Information Control" http://www.wissensgesellschaft.org/themen/publicdomain/dokudigurh.pdf
Welche Spielräume gibt es für das öffentliche Interesse an Wissen?
Reader einer Konferenz der Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit dem Netzwerk Neue Medien e.V.

Nach oben

 

Verschlüsselung mit GnuPG

Toolbox zum Schutz des eigenen PCs vor unbefugtem Zugriff.
http://www.bsi-fuer-buerger.de/toolbox/index.htm
Herausgegeben vom BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - aber eigentlich etwas veraltet.

GnuPG
http://www.gnupg.org/
GnuPG ist ein vollständiger und freier Ersatz für PGP. Es benutzt den patentierten IDEA Algorithmus nicht und kann deswegen ohne Einschränkungen benutzt werden. GnuPG wird (in einer nicht mehr aktuellen Version) auch in der Toolbox des BSI verwendet.

WinPT (Windows Privacy Tools)

http://winpt.sourceforge.net/de/index.php
WinPT ist eine Sammlung mehrsprachiger Programme für einfache Verschüsselung und digitale Signierung von Daten. Es nutzt GnuPG. Teile von WinPT werden (in einer nicht mehr aktuellen Version) auch in der Toolbox des BSI verwendet.

EnigMail
http://enigmail.mozdev.org/
Erweiterung für Mozilla, um GnuPG komfortabel in Mozilla Mail nutzen zu können. </small>

Newsletterabo

Der Newsletter der Bewegungsstiftung informiert Sie auch über die aktuelle Arbeit der Stiftung bridge.

Impressum


Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:

stiftung bridge - Bürgerrechte in der digitalen Gesellschaft
c/o Bewegungsstiftung
Artilleriestr. 6
27283 Verden

Fon: 04231 95 75 40
Fax: 04231 95 75 41

info (bei) bewegungsstiftung.de

Bitte " (bei) " durch @ ersetzen.


In Zusammenarbeit mit
Logo: Bewegungsstiftung